Arthroskopische Chirurgie

Das Spektrum der arthroskopischen Versorgung umfasst nicht nur Knie- und Schultergelenk, sondern ebenso die anderen großen Gelenke wie z. B. Ellenbogen und Sprunggelenk. Eine Gelenkspiegelung ist ein minimalinvasives Verfahren. Sie wird mit Hilfe eines Arthroskopes durchgeführt. Die erkrankte Struktur kann dargestellt und behandelt werden. Dies erfolgt häufig ambulant, bei Bedarf, je nach Erkrankung, auch stationär.

Neben den gängigen Routineverfahren, wie der Meniskuschirurgie, Verrenkungen der Kniescheibe, der Knorpeltherapie und der operativen Entfernung von entzündeter Gelenkschleimhaut, stellen insbesondere die Kreuzband-stabilisierenden Operationen in unserer Abteilung einen Schwerpunkt dar.  Jährlich werden arthroskopisch mehr als 130 Kreuzbandersatzplastiken und andere Bandoperationen durchgeführt.

Schultergelenkverletzungen können oft ebenfalls arthroskopisch behandelt werden. Am Schultergelenk gehören hierzu die Behandlung von Schulterinstabilität, Engpasssyndromen, Läsionen der Rotatorenmanschette oder die Refixierung des Bizepssehnenankers.

Auch Arthroskopien der Sprung- und Ellenbogengelenke werden regelmäßig durchgeführt, hierbei erfolgen meistens die Abtragung der entzündeten Schleimhaut sowie die Entfernung von freien Gelenkkörpern. Ebenfalls können krankhafte knöcherne Anbauten zur Verbesserung der Beweglichkeit sowie zur Schmerzlinderung entfernt werden.

Sporttraumatologie für Profis und Amateure

Zunehmender Freizeitsport aller Arten führt leider gelegentlich auch zu sportspezifischen Verletzungen. Je nach Verletzung und Sportler müssen ggf. unterschiedliche Therapieoptionen diskutiert und letztlich durchgeführt werden. In unserer Klinik besteht seit mehreren Jahren eine enge Kooperation mit Sportvereinen, die medizinisch betreut werden.

Auch die Betreuung von professionellen und ambitionierten Tänzern wird seit langer Zeit von uns angeboten. Hier besteht unter anderem eine enge Anbindung an das Ballettensemble des Stadttheater Mönchengladbach.

Oftmals finden sich nicht nur Verletzungen, sondern auch sportartentypische Überlastungssyndrome wie z. B. das femoro-acetabuläre Impingement-Syndrom (Fußballer), das chronische Kompartment (Langstreckenläufer), chronische Schulterinstabilitäten (Wurfsportarten), nervale Engpaßsyndrome am Fuß (Läufer) sowie der sog. „Golfer-Ellenbogen“, die je nach Ausprägung konservativ oder operativ behandelt werden. Sprechen Sie uns bei entsprechenden Problemen gerne an.

Ihre Karriere beim AKH-Viersen

Jetzt Stellenangebote ansehen und bewerben

Entdecken Sie spannende Aufgaben, nette Kollegen und
TOP Arbeitsbedingungen mit idealen Aufstiegschancen im AKH-Viersen.

Aktuelles aus dem AKH Viersen

Alle Beiträge
29.04.2024 akh_viersen_front

Kreißsaalführungen im Mai 2024

Im Mai führt das Ärzte- und Hebammen-Team um Chefarzt Prof. Dr. Christopher Altgassen wieder an mehreren Terminen durch die Räume und beantwortet Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.

18.04.2024 202404_Gesundheitswoche-im-AKH-Viersen

Gesundheitswoche im AKH Viersen

Nach der fulminanten Premiere im vergangenen Jahr gibt es im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen jetzt erneut eine Gesundheitswoche für alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter: Fünf Tage lang steht das Wohl der Angestellten im Fokus.

05.04.2024 akh_viersen_front

Kreißsaalführungen im April 2024

Im April führt das Ärzte- und Hebammen-Team um Chefarzt Prof. Dr. Christopher Altgassen wieder an mehreren Terminen durch die Räume und beantwortet Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.

04.03.2024 akh_viersen_front

Kreißsaalführungen im März 2024

Im März führt das Ärzte- und Hebammen-Team um Chefarzt Prof. Dr. Christopher Altgassen wieder an mehreren Terminen durch die Räume und beantwortet Fragen rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.