seit 2021 Chefarzt der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Allgemeinen Krankenhaus Viersen

Beruflicher Werdegang

2016 bis 2021: Leitender Oberarzt und Vertreter des Chefarztes, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, DIAKOVERE Friederikenstift und Henriettenstift Hannover

2017 bis 2019: Stellv. ärztl. Direktor des BGKlinikum Hamburg im DIAKOVERE Friederikenstift Hannover

2016 bis 2021: Leitung Wirbelsäulentraumatologie

04/2016 bis 11/2016: Standortleitung Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, DIAKOVERE Henriettenstift Hannover

2012: Zusatzbezeichnung: Spezielle Unfallchirurgie

2011 bis 2016: Oberarzt, Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie, DIAKOVERE Friederikenstift Hannover, Schwerpunkte Polytrauma, Wirbelsäulentraumatologie

2010: Facharzt für Unfallchirurgie und Orthopädie

2009: Promotion zum Thema: Beeinflussung des Multiorgandysfunktionssyndroms (MODS) bei polytraumatisierten Patienten durch Anti-L-Selectin

2008: Zusatzbezeichnung: Notfall- und Rettungsmedizin

2003 bis 2010: AiP und Assistenzarzt, Klinik für Unfallchirurgie, Prof. Lill – Friederikenstift Hannover

1997 bis 2003: Studium an der Universität Rostock und Medizinischen Hochschule Hannover

Schwerpunkte und Zusatzbezeichnungen

Zusatzbezeichnungen

2012: Spezielle Unfallchirurgie

2008: Notfall- und Rettungsmedizin

Klinische Schwerpunkte

2020 bis 2021: Hauptoperateur Deutsches Schulter- und Ellenbogenzentrum (DVSE)

seit 2016: Endoprothetik des Schulter- und Ellenbogengelenkes

seit 2011: Wirbelsäulentraumatologie

Mitgliedschaften

  • Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU)
  • AO-Trauma
  • Deutsche Vereinigung für Schulter und Ellenbogenchirurgie (DVSE)

Weiterbildungsermächtigung

  • Facharzt Orthopädie und Unfallchirurgie – WBO 2020: Volle Weiterbildungsermächtigung (72 Monate)
  • spezielle Unfallchirurgie – WBO 2020: Volle Weiterbildungsermächtigung (24 Monate)

Wissenschaftliche Beiträge

Auslandsaufenthalt

2002:  University of California San Diego, USA

  • Einfluss hypertoner Kochsalzlösungen auf die Funktion neutrophiler Granulozyten im humanen Vollblut (UCSD, Trauma Research Laboratory, Prof. W. Junger)
  • Methoden zur Quantifizierung der Degranulation und Produktion von Superoxidradikalen neutrophiler Granulozyten im humanen Vollblut. (UCSD, Trauma Research Laboratory, Prof. W. Junger)

Publikationen

  • „Behandlung posttraumatischer Fehlstellungen am thorakolumbalen Übergeng der Wirbelsäule“ – Trauma und Berufskrankheit, Suppl. 06/2006
  • „The Effect of Anti-L-Selectin (Aselizumab) on the Posttraumatic Inflammatory Response in Multiply Traumatized Patients“ – European Journal of Trauma 6(2005), pp557.
  • „Whole-Blood Assay to Measure Oxidative Burst and Degranulation of Neutrophils for Monitoring Trauma Patients“ – European Journal of Trauma 4(2005), pp. 379

Vorträge/Poster

  • „L-Selectin Expression on Polymorphnuclear Granulocytes is Regulated by Trauma-Relevant Cytokines” (5. Europäische Unfalltagung, Wien 2002)
  • “Comparison of Different Methods to Measure Oxidative Burst and Degranulation of Neutrophils in Whole Blood” (26th Annual Conference on Shock, Phoenix, Arizona 2003)
  • „Hypertonic Saline Reduces Oxidative Burst Differently in Primed and Unprimed Neutrophils” (26 Annual Conference on Shock, Phoenix, Arizona 2003)

Ihre Karriere beim AKH-Viersen

Jetzt Stellenangebote ansehen und bewerben

Entdecken Sie spannende Aufgaben, nette Kollegen und
TOP Arbeitsbedingungen mit idealen Aufstiegschancen im AKH-Viersen.

Aktuelles aus dem AKH Viersen

Alle Beiträge
01.11.2022

50.000ste Herzkatheter-Untersuchung am AKH Viersen

Klinik für Kardiologie und Angiologie Viersen – Langjährige Spezialisierung zahlt sich aus: Das Allgemeine Krankenhaus Viersen konnte im Oktober 2022 die 50.000ste Herzkatheter-Untersuchung vermelden. Die Zahl belegt eindrucksvoll, welche Erfahrung und Kompetenz die bereits seit dem Jahr 1994 am AKH etablierte interventionelle Kardiologie und die Klinik für Kardiologie und Angiologie unter der jetzigen Leitung von […]

02.09.2022 Telefonaktion_Urologie_2_akh-viersen

Telefonsprechstunde im AKH Viersen

Bereits seit einigen Jahren bietet die Klinik für Urologie im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen das besonders schonende Verfahren bei der Behandlung von gutartigen Prostatavergrößerungen an. Wegen des großen Patienteninteresses veranstaltet das AKH dazu am Freitag, 9. September 2022, von 16 bis 17.30 Uhr, eine Sprechstunde am Telefon und im Internet.

13.05.2022 akh-viersen-check-in-berufswelt

„Check In Berufswelt“ am 17. Mai

Das AKH Viersen ist Teilnehmer der Veranstaltung „Check In Berufswelt“ und stellt sich am 17. Mai von 13:00 – 17:00 Uhr interessierten Schülerinnen und Schülern als Ausbildungsbetrieb vor.

22.12.2021 bereits-1000-entbindungen-im-akh-viersen

Bereits 1.000 Entbindungen im AKH Viersen

Am 20. Dezember 2021 kam um 10.25 Uhr der kleine Maxim im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen zur Welt. Grund zur Freude haben nicht nur die stolzen Eltern, Isabella und Eric Henke, sondern auch das gesamte Team der Klinik für Geburtshilfe: Maxim markiert im Jahr 2021 bereits die 1.000. Entbindung.

20.12.2021 akh-viersen-expertise-gelenkersatz

Spitzenmedizin für die Region

Das AKH Viersen baut seine hohe Kompetenz im Bereich der Orthopädie weiter aus: Das Ärzteteam der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie um Chefarzt Dr. Christian Rusu wurde erweitert, neu ist Oberarzt Dr. Andreas Olk.