Unser Personal benötigt mehr Atemschutzmasken!

In der momentanen Situation steigt der Verbrauch von Schutzausrüstung stark an. Obwohl wir bereits vor Wochen Maßnahmen zum sparsamen Gebrauch eingeführt haben, werden unsere Vorräte schnell kleiner. Sie alle wissen, dass die Nachlieferung dieser Artikel gerade kaum möglich und mit langen Wartezeiten verbunden ist. Daher möchten wir Angehörige, Freunde und die Bevölkerung um Mithilfe bitten.

Selbstgenähte Atemschutzmasken können in risikoarmen Bereichen des Krankenhauses getragen werden und schützen auch vor Weiterverbreitung der Infektion durch symptomfreie Träger. In allen Risikobereichen unseres Hauses wenden wir speziell zertifizierte Masken an, die eine hohe Schutzstufe erfüllen.

Mit Ihrer Hilfe können wir jedoch allen Mitarbeitern eine Schutzmöglichkeit bieten, die das Risiko einer Tröpfcheninfektion verringert.

Eine bereits in anderen Häusern erfolgreich getestete Nähanleitung der Stadt Essen finden Sie z.B. unter: Schutzmasken-Nähanleitung

Diese können Sie natürlich auch zum eigenen Basisschutz tragen.

Da wir leider Probleme mit der Aufbereitung haben, bitten wir Sie, auf die eingenähten Drähte zu verzichten oder diese an beiden Enden einzubiegen, damit sie den Stoff nicht durchstoßen können.

Am Haupteingang steht eine Spendenbox zur Abgabe der selbstgenähten Masken zur Verfügung. Alle Masken werden vor der Nutzung durch unseren Kooperationspartner gewaschen und desinfizierend gereinigt. Durch dieses Verfahren ist eine mehrfache Verwendung möglich.

Im Namen aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bedanken wir uns für jede einzelne Spende!

Ihre Karriere beim AKH-Viersen

Jetzt Stellenangebote ansehen und bewerben

Entdecken Sie spannende Aufgaben, nette Kollegen und
TOP Arbeitsbedingungen mit idealen Aufstiegschancen im AKH-Viersen.

Aktuelles aus dem AKH Viersen

Alle Beiträge
13.05.2022 akh-viersen-check-in-berufswelt

„Check In Berufswelt“ am 17. Mai

Das AKH Viersen ist Teilnehmer der Veranstaltung „Check In Berufswelt“ und stellt sich am 17. Mai von 13:00 – 17:00 Uhr interessierten Schülerinnen und Schülern als Ausbildungsbetrieb vor.

22.12.2021 bereits-1000-entbindungen-im-akh-viersen

Bereits 1.000 Entbindungen im AKH Viersen

Am 20. Dezember 2021 kam um 10.25 Uhr der kleine Maxim im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen zur Welt. Grund zur Freude haben nicht nur die stolzen Eltern, Isabella und Eric Henke, sondern auch das gesamte Team der Klinik für Geburtshilfe: Maxim markiert im Jahr 2021 bereits die 1.000. Entbindung.

20.12.2021 akh-viersen-expertise-gelenkersatz

Spitzenmedizin für die Region

Das AKH Viersen baut seine hohe Kompetenz im Bereich der Orthopädie weiter aus: Das Ärzteteam der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie um Chefarzt Dr. Christian Rusu wurde erweitert, neu ist Oberarzt Dr. Andreas Olk.

09.12.2021 Kinderhaus_Funken_Hoffnung_mr

Landwirte sorgen für Highlight in der Adventszeit

Hell strahlten hunderte Lampen an den Traktoren von Gregor Optendrenk, Wilhelm Siepen und Jonas Christians: Die drei Landwirte von der bundesweiten Aktion „Ein Funken Hoffnung“ machten vor dem Kinderhaus des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Viersen Halt.

08.12.2021

Ab dem 08.12.2021: Besuche nur noch mit 2G PLUS-Nachweis möglich!

Auf Basis des nochmals angepassten Infektionsschutzgesetzessind wir gezwungen, die Besucherregelung abermals anzupassen. In Umsetzung des neuen Infektionsschutzgesetzes, gelten folgende Besucher-Regeln: Jeder Patient kann täglich einen Besucher für maximal eine Stunde empfangen. Bitte sprechen Sie sich untereinander ab. Die Besucher werden am Eingang erfasst. Besuche sind zwischen 14:00 und 18:00 Uhr möglich. Zutritt nur für Besucher […]

08.12.2021 therapiehund-akh-viersen

Tierische Verstärkung für das AKH Viersen

Der Dienstag bedeutet für die Bewohner im Kinderhaus des Allgemeinen Krankenhauses (AKH) Viersen Vorfreude und Aufregung – ab sofort sogar doppelt: Neben Therapiehund Jule verstärkt ab sofort Ellie, ein eineinhalb Jahre alter Tolling Retriever Doodle, das Team im Kinderhaus.

07.04.2020

Über 1000 Masken für das AKH!

Es ist kaum zu glauben! „Diese Unterstützung ist einfach beeindruckend!“, betonen auch die Geschäftsführer Dr. Thomas Axer und Kim-Holger Kreft. Eine Woche nach dem Start des Aufrufes sind über 1000 selbstgenähte Masken im AKH Viersen eingegangen.