Einweisung ins Krankenhaus – Was ist zu tun?

Ihr behandelnder Arzt hat Ihnen eine Einweisung für eine Krankenhausbehandlung
ausgestellt.

Wir unterscheiden zwischen

  • einer Einweisung (rosa), die einen stationären Aufenthalt beinhaltet (mind. 1 Nacht
    Aufenthalt) und
  • einer Überweisung (gelb) für einen ambulanten operativen Eingriff

Nun steht Ihrer Aufnahme ins Krankenhaus nichts mehr im Wege. Als nächstes vereinbaren Sie einen Termin zur Vorbesprechung in unserem Sekretariat der Frauenklinik. Ihre Ansprechpartnerinnen für die Terminvergabe sind

Heike GrüterTel.: 02162 / 104 – 2345
Susanne HoffmannTel.: 02162 / 104 – 2277

 

Vorbereitungstermine für Operationen finden statt:
Montag – Freitag Vormittag zwischen 09:00 und 10:30 Uhr.

 

Vorbesprechung

An diesem Termin werden die Operation und das genaue Vorgehen besprochen.

In der Regel müssen Sie einen Fragebogen ausfüllen, in dem Sie uns über Erkrankungen, medikamentöse Einstellungen und weitere Dinge rund um Ihre Gesundheit informieren. So wird sichergestellt, dass Ihre persönlichen Bedürfnisse bestmöglich bei der Behandlung berücksichtigt werden können.

Darüberhinaus werden Sie Aufklärungsbögen erhalten, die Sie über Ihre geplante Operation genau informieren.

  1. Die Aufklärung erfolgt durch unsere Ärzte
  2. Eine Pflegekraft erstellt gemeinsam mit Ihnen einen Anamnesebogen
  3. Die Narkoseaufklärung findet durch eine Anästhesistin statt

Erst wenn alle Ihre Fragen beantwortet sind, legen wir gemeinsam den Operationstermin fest und Sie gehen mit allen Informationen nach Hause.

Zur geplanten Operation erscheinen Sie nüchtern am vereinbarten Tag.

Im Falle eines ambulanten Eingriffs, bleiben Sie nach der Operation für einige Stunden in unserer Tagesklinik, bis Sie von einem Angehörigen abgeholt werden dürfen. Bitte beachten Sie, dass Sie nach einer ambulanten OP auch zu Hause für 24 Stunden unter Beaufsichtigung sein müssen und kein Auto fahren dürfen.

Im Falle eines stationären Aufenthaltes werden Sie nach der OP auf die Station gebracht.

Ihre Karriere beim AKH-Viersen

Jetzt Stellenangebote ansehen und bewerben

Entdecken Sie spannende Aufgaben, nette Kollegen und
TOP Arbeitsbedingungen mit idealen Aufstiegschancen im AKH-Viersen.

Aktuelles aus dem AKH Viersen

Alle Beiträge
05.12.2022 221201_AKH_Weihnachtsbaum

Advent: Kindergartenkinder schmücken Weihnachtsbaum im AKH Viersen

Für vorweihnachtliche Stimmung im Foyer des Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen sorgten jetzt die Vorschulkinder der Katholischen Tageseinrichtung für Kinder St. Nikolaus. Gemeinsam mit ihrer Erzieherin Luise Herling und der Kita-Leiterin Anja Jubelt-Schürkamp schmückten sie den traditionellen Weihnachtsbaum der Klinik.

01.11.2022

50.000ste Herzkatheter-Untersuchung am AKH Viersen

Klinik für Kardiologie und Angiologie Viersen – Langjährige Spezialisierung zahlt sich aus: Das Allgemeine Krankenhaus Viersen konnte im Oktober 2022 die 50.000ste Herzkatheter-Untersuchung vermelden. Die Zahl belegt eindrucksvoll, welche Erfahrung und Kompetenz die bereits seit dem Jahr 1994 am AKH etablierte interventionelle Kardiologie und die Klinik für Kardiologie und Angiologie unter der jetzigen Leitung von […]

02.09.2022 Telefonaktion_Urologie_2_akh-viersen

Telefonsprechstunde im AKH Viersen

Bereits seit einigen Jahren bietet die Klinik für Urologie im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen das besonders schonende Verfahren bei der Behandlung von gutartigen Prostatavergrößerungen an. Wegen des großen Patienteninteresses veranstaltet das AKH dazu am Freitag, 9. September 2022, von 16 bis 17.30 Uhr, eine Sprechstunde am Telefon und im Internet.

13.05.2022 akh-viersen-check-in-berufswelt

„Check In Berufswelt“ am 17. Mai

Das AKH Viersen ist Teilnehmer der Veranstaltung „Check In Berufswelt“ und stellt sich am 17. Mai von 13:00 – 17:00 Uhr interessierten Schülerinnen und Schülern als Ausbildungsbetrieb vor.

22.12.2021 bereits-1000-entbindungen-im-akh-viersen

Bereits 1.000 Entbindungen im AKH Viersen

Am 20. Dezember 2021 kam um 10.25 Uhr der kleine Maxim im Allgemeinen Krankenhaus (AKH) Viersen zur Welt. Grund zur Freude haben nicht nur die stolzen Eltern, Isabella und Eric Henke, sondern auch das gesamte Team der Klinik für Geburtshilfe: Maxim markiert im Jahr 2021 bereits die 1.000. Entbindung.